AKTUELLE COVID-SITUATION IN ÖSTERREICH
 

Die aktuellen Öffnungsschritte und Informationen hat das Sozialministerium zusammengefasst: Link zu den häufigsten Fragen
Die aktuelle Verordnung unter: Link RIS Öffnungsverordnung für Österreich
 
Unsere hier gesammelten Informationen beziehen sich auf die aktuellen Verordnungen auf Bundesebene.
Für einzelne Regionen oder Bundesländer können abweichende Regelungen gelten! Da in dieser Ausnahmesituation oftmalig die eindeutige Rechtsvorschrift fehlt, empfehlen wir dringend nachfolgene Links und die Platformen des Sportministeriums, Sport Austria und des Gesundheitsministeriums zur aktuellen Verordnung einzusehen.


Auszug aus der 5. COVID-19-Schutzmaßnahmenverordnung vom 15.11.21

Sportstätten

§ 8. (1) Das Betreten von Sportstätten gemäß § 3 Z 11 des Bundes-Sportförderungsgesetzes 2017 – BSFG 2017, BGBl. I Nr. 100/2017, zum Zweck der Ausübung von Sport ist nur unter den in dieser Bestimmung genannten Voraussetzungen zulässig.
(2) Der Betreiber von nicht öffentlichen Sportstätten darf Kunden nur einlassen, wenn diese einen 2G-Nachweis vorweisen.
(3) Der Betreiber von nicht öffentlichen Sportstätten hat einen COVID-19-Beauftragten zu bestellen und ein COVID-19-Präventionskonzept auszuarbeiten und umzusetzen.
(4) Bei der Sportausübung durch Spitzensportler gemäß § 3 Z 6 BSFG 2017 ist vom verantwortlichen Arzt ein COVID-19-Präventionskonzept auszuarbeiten und dessen Einhaltung laufend zu kontrollieren. Spitzensportler sowie deren Betreuer und Trainer haben für den Trainings- und Wettkampfbetrieb einen 3G-Nachweis vorzuweisen, wenn physische Kontakte zu anderen Personen gemäß § 10 Abs. 1 nicht ausgeschlossen werden können. Im Fall eines positiven Testergebnisses ist das Betreten von Sportstätten abweichend davon dennoch zulässig, wenn
1. mindestens 48 Stunden Symptomfreiheit nach abgelaufener Infektion vorliegt und
2. auf Grund der medizinischen Laborbefunde, insbesondere auf Grund eines CT-Werts >30, davon ausgegangen werden kann, dass keine Ansteckungsgefahr mehr besteht.
Bei Bekanntwerden einer SARS-CoV-2-Infektion bei einem Sportler, Betreuer oder Trainer sind in den folgenden vierzehn Tagen nach Bekanntwerden der Infektion vor jedem Wettkampf alle Sportler, Betreuer und Trainer einer molekularbiologischen Testung oder einem Antigentest auf das Vorliegen einer SARS-CoV-2-Infektion zu unterziehen.
 
(5) Das COVID-19-Präventionskonzept gemäß Abs. 4 hat zusätzlich zu § 1 Abs. 6 zu enthalten:
1. Vorgaben zur Schulung von Sportlern, Betreuern und Trainern in Hygiene sowie zur Verpflichtung zum Führen von Aufzeichnungen zum Gesundheitszustand,
2. Verhaltensregeln für Sportler, Betreuer und Trainer außerhalb der Trainings- und Wettkampfzeiten,
3. Vorgaben zu Gesundheitschecks vor jedem Training und Wettkampf,
4. Vorgaben für Trainings- und Wettkampfinfrastruktur,
5. Hygiene- und Reinigungsplan für Infrastruktur und Material,
6. Vorgaben zur Nachvollziehbarkeit von Kontakten im Rahmen von Trainings und Wettkämpfen,
7. bei Auswärtswettkämpfen Vorgaben über die Information der dort zuständigen Bezirksverwaltungsbehörde, falls eine SARS-CoV-2-Infektion bei einem Sportler, Betreuer oder Trainer im epidemiologisch relevanten Zeitraum danach aufgetreten ist.

Zusammenkünfte im Spitzensport

§ 15. (1) Bei Zusammenkünften, bei denen ausschließlich Spitzensportler gemäß § 3 Z 6 BSFG 2017 Sport ausüben, hat der für die Zusammenkunft Verantwortliche für diese Personen, sowie für Trainer, Betreuer und sonstige Personen, die für die Durchführung der Zusammenkunft erforderlich sind, einen COVID-19-Beauftragten zu bestellen und ein COVID-19-Präventionskonzept auszuarbeiten und umzusetzen. Für Mannschaftssportarten oder bei Sportarten, bei deren sportartspezifischer Ausübung es zu Körperkontakt kommt, gilt § 8 Abs. 4 und 5. Für Individualsportarten hat das COVID-19-Präventionskonzept zusätzlich zu § 1 Abs. 6 insbesondere zu enthalten:
1. Vorgaben zur Schulung von Sportlern, Betreuern und Trainern in Hygiene sowie zur Verpflichtung zum Führen von Aufzeichnungen zum Gesundheitszustand,
2. Verhaltensregeln für Sportler, Betreuer und Trainer außerhalb der Trainings- und Wettkampfzeiten,
3. Vorgaben zu Gesundheitschecks vor jedem Training und Wettkampf,
4. Regelungen zur Steuerung der Ströme der teilnehmenden Sportler, Betreuer und Trainer,
5. Hygiene- und Reinigungsplan für Infrastruktur und Material,
6. Vorgaben zur Nachvollziehbarkeit von Kontakten im Rahmen von Trainings und Wettkämpfen.
(2) Durch ärztliche Betreuung und durch COVID-19-Testungen der Sportler, Betreuer und Trainer ist darauf hinzuwirken, dass das Infektionsrisiko minimiert wird. Für Betreuer, Trainer und sonstige Personen, die zur Durchführung der Zusammenkunft erforderlich sind, gilt zudem § 10, für die Sportler § 8 sinngemäß.

:

 

Bundesministerium für Kunst, Kultur, öffentlichen Dienst und Sport

Was ist derzeit möglich im Sport? Welche Verordnungen betreffen den Motorsport?
Hier finden Sie aktuelle Informationen zum Coronavirus und die wichtigsten Antworten zum Thema Veranstaltungen im Sport. Weiters sind hier die aktuellsten Verodnungen publiziert.

Link zum BMKOES 


Sport Austria - Bundessportorganisation

Sport Austria hält die Sportverbände mit den wichtigsten Informationen, Links und Entwicklungen auf dem Laufenden und befindet sich im Austausch mit dem Ministerium. Hier finden sich auch Handlungsempfehlungen für Sportvereine und Sportstättenbetreiber.

Link zu Sport Austria

:
:

 

Außenministerium - BMEIA

Hier finden Sie vom Bürgerservice zusammengestellte Informationen, die vor und während einer Auslandsreise für Sie von Nutzen sein können. Dies reicht von Informationen über Ihr Reiseland (Länder von A-Z), Reisehinweisen, Reisewarnungen, Einreisebestimmungen bis hin zu Gesundheitstipps.

Link zum Außenministerium


ÖAMTC Reiseinfos

Die wichtigsten Infos zu Reiseeinschränkungen, Grenzen und Stornos.

Link zu den ÖAMTC Reiseinfos