Wagenpässe



Welche Fahrzeuge brauchen einen Wagenpass?

Alle homologierten Fahrzeuge die über kein amtliches Kennzeichen verfügen, alle Fahrzeuge der Gruppen C, D, E1, GTN, H, R, alle Autocross- und alle Rallycross-Spezialfahrzeuge (für EM-/WM-Teilnahme ist ein FIA-Wagenpass erforderlich) sowie historische Rennfahrzeuge gemäß dem Anhang "K" der FIA (siehe auch Technische Bestimmungen), benötigen zum Einsatz beim Motorsport einen Wagenpass

Wie bekomme ich einen nationalen Wagenpass?

Der Wagenpassantrag erfolgt ausschließlich online - siehe Wagenpassantrag. Um eine rechtzeitige Ausstellung zu gewährleiten, müssen Anträge mindestens einen Monat vor dem gelanten Einsatz des Fahrzeuges erfolgen. Für das Ausstellen des Wagenpasses ist eine Besichtigung des Fahrzeuges durch einen Technischen Kommissar (wird durch das AMF Sekretariat organisiert) erforderlich.

Reicht auch eine Wagenkarte?

Ein Wagenpass kann für den AMF-Bereich auch als sog. Wagenkarte ausgeführt sein. Diese erfüllt in einzelnen Serien die Funktion eines Wagenpasses und ist nur dort gültig. In der jeweiligen Ausschreibung muss festgehalten sein, ob die Möglichkeit mit Wagenkarte teilzunehmen besteht. Der Teilnehmer gibt auf dem Formblatt eigenverantwortlich die Daten seines Fahrzeuges an, die zu jedem Zeitpunkt der Veranstaltung entsprechen müssen. Die Technischen Kommissare können jederzeit die Übereinstimmung der Fahrzeuge mit den Angaben der Wagenkarte kontrollieren.

Was ist ein HTP?

Ein HTP ist ein "Historical Technical Passport". Es ist ein Wagenpass für historische Fahrzeuge. Ob für eine Motorsportveranstaltung ein HTP erforderlich ist, ist der jeweiligen Ausschreibung festgehalten.

  • FIA HTP: gilt im In- und im Ausland  
  • AMF HTP: gilt nur im Bereich der AMF & der FIA Zone

Auf Grund der Vorgaben der FIA möchten wir darauf hinweisen, dass die FIA Gebühr in Höhe von € 300,-- ab 2017 sofort mit Einreichung fällig und verrechnet, bzw. im Falle einer Ablehnung des HTP-Antrages nicht rückerstattet wird!

Der Antrag

Der eingebrachte HTP Antrag wird vom AMF Sekretariat überprüft und bearbeitet. Ist der Antrag vollständig und korrekt ausgefüllt, wird er an einen Technischen Kommissar weitergeleitet, der das Fahrzeug besichtigt und den Antrag noch einmal überprüft. Bei einem FIA HTP wird der Antrag anschließend an die FIA weitergeleitet. Die FIA hat oft noch Anmerkungen und schickt den Antrag mit den entsprechenden Änderungswünschen zurück und die werden an den Kunden weitergegeben. Dieser Vorgang kann sich mehrmals wiederholen. Deswegen benutzen Sie bitte unbedingt unserer Ausfüllhilfe, vor allem die Bilder müssen exakt den Vorgaben entsprechen. Hilfreich ist es auch die Fotos entsprechend zu benennen (z.B. Vorderradaufhängung). Nicht vollständig oder offensichtlich falsch ausgefüllte Anträge können nicht an die FIA weitergeleitet werden und dadurch kann sich die Bearbeitungszeit (die durchschnittlich bei 3 Wochen liegt) entsprechend verlängern!

Der Antrag auf einen FIA-Wagenpass "Historical Technical Passport" muss in englischer Sprache digital vollständig ausgefüllt werden und kann ausschließlich per E-Mail (austria-motorsport@oeamtc.at) eingereicht werden. Der HTP besteht aus einem 17-seitigem Basisformular sowie den Anhängen für nichthomologierte Fahrzeuge, Überrollvorrichtungen, Aerodynamische Hilfsmittel und dem Abnahmeblatt.